Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

Volltextsuche

Adressen von Entgiftungseinrichtungen

Hier finden Sie die Adressen der Entzugs- und Entgiftungseinrichtungen in Baden-Württemberg.

 

Neu in Schwäbisch Hall:

Tagesklinik für Suchttherapie
Die Tagesklinik für Suchttherapie S 71 bietet für Menschen mit stoffgebundenen, z. B Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit und nicht stoffgebundenen Suchterkrankungen, eine Akutbehandlung unter Einbeziehung  ihres  persönlichen Alltags. So kann während der Therapie Erlerntes im gewohnten Umfeld erprobt und direkt umgesetzt werden. Durch die Teilnahme an Präventionsgruppen bereits während und insbesondere nach der teilstationären Behandlung, wird der Abstinenzwunsch weiter gefördert und unterstützt. Wenn schwere Entzugserscheinungen zu erwarten sind, akute Suizidalität vorliegt oder eine schwer gereizte Grundstimmung die Kommunikation einschränkt, kann zunächst eine der Tagesklinik vorgeschaltete, vollstationäre Behandlung im Klinikum am Weissenhof stattfinden.

Die Tagesklinik ist eine Einrichtung im
Zentrum für Psychische Gesundheit Schwäbisch Hall
Ringstraße 1
74523 Schwäbisch Hall
Telefon 0791 20214-300
Telefax 0791 20214-390
info(at)ZfPG-SHA.de
www.ZfPG-SHA.de

Aufgaben der Einrichtungen

Ungefähr ein Viertel der Alkoholkranken und eine hohe Zahl Drogenabhängiger werden im Laufe eines Jahres in Allgemeinkrankenhäuser eingewiesen. Deshalb sind vor allem die Ärzte in Krankenhäusern dafür zuständig, die hinter den körperlichen Beschwerden und Krankheiten stehende Abhängigkeitserkrankung zu erkennen und entsprechend zu intervenieren, z.B. indem sie die Betroffenen konsequent auf eine mögliche Abhängigkeitserkrankung ansprechen, ihnen die nötige Aufklärung erteilen und sie auf entsprechende Hilfeangebote hinweisen.

Eine spezielle Aufgaben im Rahmen der Suchthilfe ist die Entgiftung oder der Entzug von Substanzen. Grundsätzlich ist zwischen einer reinen Entgiftung/ Entzugsbehandlung und einer "qualifizierten" Entzugsbehandlung mit weiteren Hilfeangeboten zu unterscheiden. Das kann in einem Allgemeinkrankenhaus mit Entgiftungsstation, in einem Psychiatrischen Krankenhaus sein. Bei der qualifizierten Entzugsbehandlung geht es darum, auf der Grundlage einer umfassenden medizinischen, psychologischen und sozialen Diagnostik gezielte Interventionen und Behandlungsmaßnahmen rechtzeitig durchzuführen und ambulante oder stationäre medizinische Rehabilitationsmaßnahmen einzuleiten. Die Entgiftung kann auch als eigenständige Maßnahme ohne nachfolgende Rehabilitationsmaßnahmen durchgeführt werden.

Zur Krankenhausbehandlung kann auch die Betreuung des Patienten durch den Krankenhaussozialdienst gehören. Bei Feststellung einer Abhängigkeitsproblematik kann der Sozialdienst über die Möglichkeiten einergezielten Behandlung aufklären und den Patienten motivieren, diese in Anspruch zu nehmen. Insbesondere soll der Sozialdienst im Krankenhaus enge Kontakte zu psychosozialen Beratungsstellen, ambulanten Beratungs- und Behandlungsstellen pflegen, um den Patienten ggf. direkt vermitteln zu können. Dies schließt auch die Kontaktaufnahme mit örtlichen Selbsthilfegruppen ein.

Wegweiser des Ministeriums für Arbeit und Soziales Baden-Württemberg zu den Einrichtungen der Suchthilfe.

Menü öffnen

Weitere Informationen

Kontakt

Landratsamt Schwäbisch Hall
Suchthilfenetz des Landkreises


Geschäftsstelle
Gelbinger Gasse 20
74523 Schwäbisch Hall

Tel: 0791 755-7921
Fax: 0791 755-7925
suchthilfe-sha(@)lrasha.de